Heute mal ein ganz ganz einfaches Rezept
für feine weihnachtliche Mürbeteigkekse!

advent-1

Mürberteig:

250 g kalte Butter in Stückchen
125 g Puderzucker
420 g Weizenmehl 405er
1 Ei

Ich verwende kein Backpulver damit die Kekse beim backen
nicht aufgehen und ihre Form verlieren.
Statt normalen Zucker nehme ich Puderzucker,
dann ist der Teig noch glatter.

Alle Zutaten zusammen schnell in der Küchenmaschine oder
per Hand zu einem homogenen Teig verarbeiten.
Den Teig dann 1 Stunde im Kühlschrank in
Frischhaltefolie kaltstellen.

advent-1-3

Nach der Kühlzeit den Teige ca. 0,5 cm dünn ausrollen
und mit den ausgesuchten Förmchen ausstechen.
Ich habe kleine Miniausstecher gewählt, die zudem
ein Muster auf dem Plätzchen hinterlassen.

advent-1-2

Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech geben und bei 175 Grad Ober/Unterhitze
ungefähr 10 und 13 Minuten goldbraun backen.

Bei Umluft werden die Plätzchen nicht so schön glatt!

Viel Spaß beim backen!

Diese Plätzchen könnt ihr bis Weihnachten
auch bei uns im Hildebrandts bekommen.

Eine Tannebaum aus Plätzchen

ganz einfach selbstgemacht!

 Die Plätzchen wie hier im Rezept herstellen.

Allerdings werden nun mit 4 verschieden großen
Stern Ausstecher die Plätzchen ausgestochen.

Pro Tannebaum benötigen wir jeweils 3 Sterne jeder Größe

4 Eßl. Puderzucker mit einigen Tropfen Orangensaft anrühren.

Nun einen Klecks Zuckerguss in die Mitte des ersten Stern setzen,
den nächsten großen Stern versetzt auf den Zuckerguss setzen,
und so weiter bis alle 12 Kekse aufeinander „geklebt“ sind.

ca. 2 Stunden bei Raumtemperatur trocknen lassen,
dann mit Puderzucker abstäuben – fertig ist ein super
Weihnachtsgeschenk aus der eigenen Küche!

baum-blog-1

Matcha ist ein zu feinstem Pulver gemahlener Grüner Tee.
Der Tee schmeckt lieblich-süßlich und enthält viele Vitamine.

Matcha wird in der asiatischen Küche oft als Zutat eingesetzt,
egal ob in Speisen oder Getränken.

matcha-1

Wir haben für euch mal Plätzchen aus Matcha gebacken!

Zutaten

125 g Zucker
25o g kalte Butter
350 g Weizenmehl
2 Teel. Matcha
1 Ei
1 Vanillieschote

Alle Zutaten schnell zu einem
homogenen Teig verarbeiten – am besten
mit dem Knethaken der Küchenmaschine.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln
und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den gekühlten Teig auf einer leicht bemehlten
Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen
und mit einem Plätzchenausstecher ausstechen.

Wir haben so kurz vor Weihnachten Sterne ausgestochen.

matcha-1-2

Die ausgestochenen Plätzchen aus ein mit Backpapier
ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen
bei 175 Grad Ober/Unterhitze für ca. 11 Minuten backen.

kekse-1

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
und dann in einer Blechdose aufbewahren
oder einfach sofort vernaschen.

Wer keine Lust und Zeit hat zu backen …

Ab dem 25. Oktober bei uns im Hildebrandts

weihnachten-1

100 g Matcha Plätzchen für 2,60 €

Essigkreationen im Holzfass gereift!

Heute stellen wir euch eines unserer neuen Produkte
von LANG Weinessig vor!

Trinkessig – der sinnlich säuerliche Aperitif

lola-1

LOLA – mit echter Bourbonvanille

Lernt LOLA in den nächsten Tagen bei uns kennen.
Entweder auf der Probierbar oder als
köstlichen Aperitif.

lola-1-2

Glas Sekt mit dem Aperitivessig LOLA

0,1ltr. 2,90 €

No Comments

Don´t call it Käsekuchen!

Super cremig, ohne Boden und das beste, er fällt nicht zusammen.
Ganz ganz wichtig bevor es los geht mit dem backen …
– alle Zutaten sollten die gleiche Raumtemperatur haben –

chessecake-1

500 g Magerquark
500 g Mascarpone
200 g Zucker
4 Eier
250 ml Sahne
100 ml Sonnenblumenöl
2 Päck. Vanillepudding zum kochen
1 Vanilleschote
Backpapier
28er Backform

chessecake-1-2

Entweder in einer großen Schüssel oder in der Küchenmaschine werden
Zucker, Sahne, Öl, Eier, Vanillepudding und die ausgekratzte Vanilleschote
zu einer Klümpchen freien Masse vermengt und dann erst
Quark und Mascarpone unterrühren solange bis wieder alles Klümpchen frei ist.

Den Backofen auf 160 Grand Ober/ Unterhitze vorheizen.
Umluft mag ein Cheesecake nicht!

chessecake-1-3

Die 28er runde Backform mit Backpapier den Boden auslegen.
Den Rand auf gar keinen Fall einfetten !!!

Die wirklich ziemlich flüssige Quarkmasse in die Backform gießen
und 55 Minuten backen – am Ende der Backzeit den
Ofen ausschalten und auf gar keinen Fall die Backofentür öffnen!

Nach ca. 15 Minuten die Backofentür einen kleinen Spalt öffnen.
Weiterhin viel Geduld haben 🙂 und den Cheesecake weitere
2 Stunden im Backofen ganz ganz langsam abkühlen lassen,
danach darf er endlich aus dem Backofen, um sich am besten
über Nacht im Kühlschrank auszuruhen.

So – jetzt habe ich leider noch kein weiteres Foto – da mein Cheessecake sich
zur Zeit im Backofen befindet!